Kim

Ich dachte es wäre mal an der Zeit mich zu melden und zu berichten, wie es in meinem neuen Daheim so läuft. Mir gefällt es sehr gut, ich kann in dem großen Haus praktisch alles tun und lassen was ich will. Vom ersten Tag an bin ich brav ins Katzenkistchen gegangen (ich werde nach jedem Toilettengang gelobt) und ich habe schon unzählige Schlafplätze für mich in Beschlag genommen. Auch bekomme ich viele Leckereien und Streicheleinheiten. Ich glaube, beide haben große Freude an mir und sind froh, dass ich nun ein Teil ihrer Familie bin.

Liebe Familie S., wir danken Ihnen, dass Sie Kim so ein tolles Zuhause gegeben haben. Das drollige Foto sagt mehr, als man je schreiben könnte.

Lemmy (Nachtrag)

Lemmy und wir wollten euch ganz liebe Ostergrüße senden. Unserem Bär geht es sehr gut. Wir müssen zwar aktuell ein wenig an seiner körperlichen "Überpräsenz" arbeiten (ja, er hat über den Winter leider mehr zugenommen, als erhofft...), aber ansonsten geht es ihm super. Er schläft nachts immer ganz nah bei mir, den Tag über spielt er mit seiner Freundin Peach, die wir im September von einer Freundin übernommen haben, nachdem sie sie aufgrund eines neuen Arbeitsplatzes nicht mehr behalten konnte. Sie bringt richtig Pfiff in sein und unser Leben. Uns geht es also prima und wir sind euch allen noch immer dankbar für diesen tollen kleinen Mann, der unser Leben jeden Tag mit so viel Freude füllt.

Luna

Liebe Frau M.,

Luna ist Dank Ihnen zu einer ausgeglichenen, unkomplizierten und fröhlichen Hunde-Dame geworden, die mit Einfühlungsvermögen und großer Geduld sogar Kunststücke erlernt hat.

Was für ein Unterschied zu den Anfängen im Tierheim. Spaziergänger, Fahrräder und Hunde wurden angegriffen, so dass Luna aus dem Bellen und Dauerstress nicht mehr heraus zur Ruhe kam. Spaziergänge waren der reine Horrortrip.
Ganz herzlichen Dank für die liebevolle Aufnahme, Geduld und Zuwendung.

Whyski und Kola

Auch diese zwei Perserkatzen hatten das Glück, wieder zusammen in ein neues Zuhause vermittelt zu werden. Dass sich Whyski und Kola wohlfühlen, ist nicht zu übersehen.

www.facebook.com/WhiskyundKola

Liebe Familie H., schön, dass Sie uns immer mal wieder Bilder zuschicken. Vielen Dank für die Übernahme der beiden "Fellnasen"!!!

Loki und Luna

Wir möchten uns bei E. und B. L. für die so liebevolle Aufnahme von Loki und Luna bedanken. Sie haben uns erlaubt, Auszüge aus ihrer Mail zu veröffentlichen.

… Wir sind sehr glücklich mit den beiden, zwei ganz tolle Katzen! ... Die beiden spielen und toben viel und es war die beste Entscheidung überhaupt, zwei Tiere zu nehmen. Sie verstehen sich wunderbar und spielen immer noch miteinander und lecken sich. Sie sind super lieb zu uns - beißen nicht und kratzen nicht und bleiben auch sehr gut mal alleine zu Hause…

Das erste halbe Jahr mit den Katzen geht zu Ende und wir haben uns jeden Tag über die beiden gefreut.

Holly

Leider mussten Holly und ihre Familie sich nach 9 Jahren trennen. Es war ein tränenreicher Abschied. Von ihrer Pflegemama wurde sie zwar liebevoll versorgt, konnte aber dort nicht bleiben.

Holly hatte aber viel Glück im Unglück. Auf eine Anzeige meldete sich Frau E.W. und nahm Holly zu sich. Ersichtlich ist, dass es wieder eine zufriedene und glückliche Holly gibt.

Dafür danken wir Frau E.W. herzlich und wünschen Beiden alles Gute.

Tribbelchen

Das Schicksal hatte es mit dem Katzenmädchen "Tribbelchen" nicht so gut gemeint. Auf drei Beinen, scheu und unnahbar, versteckte sie sich meist vor den Besuchern des Tierheims. Die Aussicht auf Vermittlung und somit auf einen Umzug in ein neues und endgültiges Zuhause war deshalb sehr gering. Doch wie das Leben halt so spielt..... manchmal gibt es eben auch kleine Wunder. Das Schicksal nahm hier ganz zauberhaft eine Wende als Frau V.       - die gute Fee - sich entschließt, das Kätzchen als Kameradin für ihren Kater Willy mit nach Hause zu nehmen.

Aus Tribbelchen wurde Paula und ihre "neue Dosenöffnerin" schrieb uns:
"... Hier noch ein Foto von einer ihren Lieblingsbeschäftigungen, gemeinsam aus dem Fenster schauen ...
Finde es zu süß wie die Beiden sich verstehen... Das Morgenritual Paula suchen ist hinfällig, sie kommt immer gleich zur Futterstelle wenn ich die Küche betrete... und wenn ich den Napf hinstelle werde ich noch regelmäßig angefaucht... grins... glaube das heißt bei ihr Guten Morgen Futtermaschine... :-) gerade eben hat sie mit uns ganz lange gespielt...
freu... sonst hat sie immer nur neugierig zugeschaut oder nur mit Willy gespielt... glaube wir werden ein ganz gutes Rudel... :-)"

Das glauben wir auch und danken Frau V. von ganzem Herzen für ihre Geduld und liebevolle Zuwendung!!! Wir danken auch sehr, dass wir aufgrund der vielen ausführlichen Mails und Bilder so lebendig an der Entwicklung von Paula teilnehmen konnten.

Häschen

Das gibt es auch! Häschen mit richtigem Familienanschluss!

Wir erhielten die Fotos mit dem Text: "Im Winter hat sie es sich vor dem Ofen gemütlich gemacht. Jetzt ist sie draußen bei ihrem neuen Rudel. Sie vertragen sich sehr gut. "

Für die Übermittlung der Bilder und insbesondere die liebevolle Aufnahme in das zwei- und vierbeinige Rudel danken wir A. R. von Herzen. Die Fotos zeigen deutlich, wie zufrieden - ja glücklich - das Häschen jetzt ist.

Erna

Huhn Erna wurde im Wald aufgefunden und ins Tierheim gebracht. Sie wollte sich zu der Zeit nicht fotografieren lassen. Verständlich, wer lässt sich schon gerne nackt und mager fotografieren. Sie wurde aufgepäppelt und nach und nach kam sie wieder zu einem Federkleid. Wie schön, dass durch einen glücklichen Zufall Frau B.G. ins Tierheim kam und bereit war, Erna aufzunehmen.

Sie schrieb uns dann kurz danach: „Erna geht es gut, sie ist gestern bereits draußen gewesen und hat am Abend auch den Stall allein gefunden:-) Nur heute Morgen hatte sie etwas Angst vor der eigenen Courage, sie hat sich nicht von der Sitzstange runter getraut, ich habe sie runter gehoben, nun ist sie wieder draußen.“  

Inzwischen haben wir das Bild der glücklichen Erna mit ihren Freundinnen erhalten. Wir freuen uns sehr und danken Frau B.G. für die liebevolle Zuwendung und das schöne Zuhause von Herzen.

Lemmy

Lemmys neue Familie hat uns erlaubt, diesen Auszug aus ihrer Mail zu veröffentlichen:

"Der kleine Knuddel Lemmy macht sich gut und ist inzwischen auch nochmal etwas gewachsen. Er liebt Kartons (viel mehr als das Spielzeug, das darin verpackt war...), Beobachtungsmissionen auf dem Balkon, Insektenjagd, in seinen "Hai" kuscheln, mit unseren Zehen spielen, jetzte gerade mit mir auf dem Sofa schmusen und noch vieles mehr...

Wir sind wahnsinnig glücklich, dass wir ihn haben! Wir sind jeden Tag dankbar für diesen kleinen Strolch, der immer so schön mit uns redet :-)  Ja, er mäckelt immer, wenn man ihn anspricht. Man kriegt immer Antwort. Wenn man nach Hause kommt oder morgens aus dem Schlafzimmer kommt, wird man außerdem überschwänglich begrüßt."

Auch wir sind überglücklich, dass sich hier "Topf und Deckel" gefunden haben und Lemmy ein schönes Zuhause bekommen hat. Wir freuen uns riesig, dass Lemmy täglich so viel Freude ins Haus  bringt und danken K.H. herzlich für diese Zeilen.